Arznei- und Verbandmittel

Die Novitas BKK trägt die Kosten für verordnungsfähige Arznei- und Verbandmittel bis zur Höhe des Apothekenabgabepreises bzw. der Höhe des Festbetrages.

Wir haben neue Rabattverträge für einzelne Wirkstoffe abgeschlossen

Für Sie bedeutet dies, dass Sie in der Apotheke künftig möglicherweise ein anderes – wirkstoffgleiches – Arzneimittel erhalten werden als bisher. Wie bislang bekommen Sie auch weiterhin das verschriebene Arzneimittel, falls Ihr Arzt den Austausch ausgeschlossen hat.

Arznei- und Verbandmittel

Werden nicht verschreibungspflichtige Medikamente übernommen?

Nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel werden von den gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht mehr erstattet.

Ausnahmen gelten hier für Verordnungen für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr und für Jugendliche mit Entwicklungsstörungen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr.

Weitere Ausnahmen gelten für die Behandlung schwerwiegender Erkrankungen, bei denen diese Arzneimittel zum Therapiestandard gehören.

Was muss ich bei Medikamenten zuzahlen?

Versicherte ab dem vollendeten 18. Lebensjahr müssen grundsätzlich bei verschreibungspflichtigen Arznei- und Verbandmitteln 10 Prozent der Kosten selbst tragen.

Die Zuzahlung beträgt mindestens 5 Euro und maximal 10 Euro pro Arzneimittelpackung, jedoch nicht mehr als die Kosten für das Arzneimittel.

Für einen Teil der verordnungsfähigen Arzneimittel fallen diese Kosten allerdings nicht an

Durch deutliche Preissenkungen unter den Festbetrag haben verschiedene Hersteller die Voraussetzungen dafür geschaffen, diese Präparate von der Zuzahlung freizustellen.

Antibiotika - wenn Antibiotika nicht mehr wirken

Antibiotika sind wirksame Medikamente zur Behandlung von Infektionen durch Bakterien. Beim Anwenden von Antibiotika können sogenannte Resistenzen
(Widerstandsfähigkeiten) auftreten. Das bedeutet, dass diese Medikamente nicht mehr gegen die Bakterien wirken.

In dieser Information erfahren Sie, wie Antibiotika-Resistenzen entstehen, warum sie gefährlich sind und was Sie selbst tun können.

Wann ist eine Befreiung von Zuzahlungen möglich?

Wenn alle bisher geleisteten Zuzahlungen eines Jahres die Belastungsgrenze überschritten haben.

Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sind von Zuzahlungen zu Arznei- und Verbandmitteln grundsätzlich befreit.

Medikamente sicher einnehmen

Damit Arzneimittel ihre volle Wirkung entfalten können und dabei möglichst gut verträglich sind, ist es wichtig, dass sie bestimmungsgemäß eingenommen werden.

Hier finden Sie eine Patienteninformation mit nützlichen Tipps.

Ansprechpartnersuche

Haben Sie noch Fragen? Ihr persönlicher Ansprechpartner beantwortet sie Ihnen gerne.

...wird geladen
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Cookies für den Betrieb der Website Google Facebook Pixel Statistiken