Krampfadern - Behandlung mit Radiowellen

Die Radiowellentherapie VNUS Closure FAST ist eine Hochfrequenzstrombehandlung der Krampfadern. Ähnlich wie beim Herzkatheter wird das Problem der Erkrankung in den Gefäßen von innen gelöst. Am Ende des VNUS Closure FAST Radiofrequenzkatheters befindet sich ein Heizelement, das erhitzt wird und die Vene so unproblematisch von innen verschweißt.

Der Katheter wird in das Gefäß über eine Punktion, meistens im Bereich des Unterschenkels, eingebracht und ultraschallgesteuert zur Leiste geführt. Durch die entstehende Wärme wird die Vene sofort verschlossen. Schnitte sind nicht notwendig; somit auch keine Narbenbildung. Blutergüsse kommen kaum vor, da der Katheter keine Gefäße verletzt. Kompressionsstrümpfe müssen in der Regel nicht getragen werden. Am Tag der Operation - spätestens am darauffolgenden Tag – können die Patienten wieder ihren ganz normalen Alltagsaktivitäten nachgehen. Eine Arbeitsunfähigkeit besteht in der Regel nicht. Die Operation kann sowohl in Lokalanästhesie als auch in einer Allgemeinnarkose durchgeführt werden und ambulant oder stationär erfolgen. Ein weiterer Vorteil der Kathetertechnik besteht darin, dass beide Beine in einer Sitzung therapiert werden können.

 

Ansprechpartnersuche

Haben Sie noch Fragen? Ihr persönlicher Ansprechpartner beantwortet sie Ihnen gerne.

...wird geladen
-