Mutter-Kind bzw. Vater-Kind-Kuren

Häufig sind Mütter oder Väter aufgrund besonderer familiärer Umstände großen Belastungen ausgesetzt. Eine ständige Überlastung kann zu psychischen Problemen, Beschwerden oder sogar Krankheiten führen.

Wir bieten für Mütter und Väter Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen in speziellen Einrichtungen.

Kinder (grundsätzlich bis zum 12. Lebensjahr) können ihre Mutter bzw. ihren Vater begleiten oder selbst behandelt werden, sofern dies aus medizinischer Sicht erforderlich ist.

Mutter-Kind bzw. Vater-Kind-Kuren

Leistungsumfang

Der Leistungsumfang einer Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme reicht von physikalischen, sozialpädagogischen und psychologischen Therapien bis hin zu gesundheitsbildenden Angeboten. Die Auswahl der Maßnahmen richtet sich nach individuellen Erfordernissen und erfolgt nach Aufnahme in die Klinik.

Ob eine solche Maßnahme infrage kommt, richtet sich nach der medizinischen Notwendigkeit und wird durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung geprüft.

Zuzahlungen

Erwachsene ab Vollendung des 18. Lebensjahres zahlen je Kalendertag einen Eigenanteil von 10 Euro. Kinder sind von der Zuzahlung befreit.

Ansprechpartnersuche

Haben Sie noch Fragen? Ihr persönlicher Ansprechpartner beantwortet sie Ihnen gerne.

...wird geladen