Vorsorgetheater Ruhr: „Herzschmerz ist Sch…“

Riesiges Herzmodell wirbt in der Innenstadt für Vorsorge

„Wir sollten uns ab und zu auch um unser Herz kümmern“, sagt Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, die Schirmherrin des Vorsorgetheaters Ruhr, „schließlich kümmert sich unser Herz auch unaufhörlich um uns.“ Herzinfarkt, Herzmuskelentzündungen, Angina Pectoris, koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz: In Deutschland kommen jedes Jahr 1,7 Millionen Menschen wegen einer Herzkrankheit in die Klinik; über 200.000 sterben. 

Das Vorsorge-Theater Ruhr der Novitas BKK unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsidentin Bärbel Bas wirbt deshalb mit einem riesigen, begehbaren Herzmodell am 21. und 22. Juni am Averdunkplatz in der Duisburger Innenstadt für mehr und bessere Vorsorge. „Drei Milliarden Schläge kann unser Herz schaffen“, sagt Novitas BKK-Vorständin Kirsten Budde, „aber man muss es gut behandeln und Warnsignale ernst nehmen.“

Wie man Warnsignale erkennt und wie man auf sie reagieren kann, das erläutern an beiden Nachmittagen von 12 bis 16 Uhr Fachärztinnen und Fachärzte aus dem Herzzentrum Duisburg sozusagen am offenen Herzen. Auch mehrere Herzsportgruppen sind am Stand vertreten. Zugänglich ist das Herzmodell am Dienstag von 12 bis 18, am Mittwoch von 10 bis 18 Uhr. Hand aufs Herz: Wie oft hat man eine solche Gelegenheit?

 

-