Steckrübeneintopf mit Ente, Koriander und Äpfeln

Bild von Kay kocht Steckrübeneintopf

Zutaten

Für 6 Portionen
2 Zwiebeln
100 g Möhre
100 g Knollensellerie
Salz
4 Lorbeerblätter
1 Tl schwarze Pfefferkörner
2 Nelken
4 Entenkeulen, (à 350 g)
1 Gemüsezwiebel
600 g Kartoffeln
800 g Steckrübe
1 El Butter
100 g durchwachsener Speck, in 1⁄2 cm dicken Scheiben
150 ml Vermouth, (z.B. Noilly Prat, ersatzweise Weißwein)
300 g Äpfel
Pfeffer
Zucker
6 Stiele Majoran

Zubereitung

1. Zwiebeln halbieren. Mit den Schnittflächen nach unten in eine mit Alufolie ausgelegte Pfanne legen und dunkelbraun rösten. Möhre und Sellerie schälen und würfeln. 2 l Wasser mit gerösteten Zwiebeln, Möhren, Sellerie, 1 Tl Salz, 2 Lorbeerblättern, Pfefferkörnern und Nelken aufkochen. Entenkeulen in die Brühe geben und bei milder Hitze 2 Std. garen.

2. Inzwischen Gemüsezwiebel würfeln. Kartoffeln und Steckrübe schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln in kaltes Wasser legen.

3. Entenkeulen aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen. Keulen häuten und das Fleisch von den Knochen zupfen. Fleisch in Stücke schneiden. Entenbrühe durch ein Sieb gießen.

4. Butter in einem Topf schmelzen. Gemüsezwiebeln darin glasig dünsten. Speck, abgetropfte Kartoffeln, Steckrüben und 2 Lorbeerblätter zugeben, 5 Min. dünsten, salzen und pfeffern. Mit Vermouth ablöschen. 1 l Entenbrühe zugießen. Eintopf zugedeckt aufkochen und bei mittlerer Hitze 20 Min. kochen.

5. Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Äpfel und Entenfleisch in den Eintopf geben und weitere 15 Min. kochen. Eintopf mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Mit abgezupften Majoranblättchen bestreut servieren.