Corona-Pandemie - Wir unterstützen betroffene Arbeitgeber

Die Corona-Krise ist eine Krise, die uns alle angeht.

Informationen zu Stundungsmöglichkeiten ab Februar 2022.

Der GKV Spitzenverband informiert in seinem Rundschreiben vom 14.02.2021 über die aus beitragsrechtlicher Sicht zur Verfügung stehenden Möglichkeiten der Unterstützung der von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffenen Arbeitgeber. 

Auf der Internetseite der Bundesregierung können Sie nachlesen, welche Wirtschaftshilfen angeboten werden, ebenfalls erfahren Sie, wo, wie und bis wann die Hilfsangebote beantragt werden müssen.

Sollten Sie die Wirtschaftshilfen (Überbrückungshilfen III Plus und IV) bereits beantragt, aber noch nicht erhalten haben und sich in ernsthaften Zahlungsschwierigkeiten befinden, können wir Ihnen auf Antrag die Beiträge der Monate Februar bis April 2022 zinsfrei stunden. 

Bedenken Sie bitte, dass die angesprochenen Wirtschaftshilfen einschließlich des Kurzarbeitergeldes vorrangig zu nutzen und entsprechende Anträge vor dem Stundungsantrag - soweit dies möglich ist - zu stellen sind. 

Bestehende Ratenzahlungsvereinbarungen, die angesichts der aktuellen Situation nicht oder nicht vollständig erfüllt werden können, können für den oben genannten Zeitraum entsprechend nachjustiert werden. 

Senden Sie uns Ihre Antragsunterlagen bitte per Fax an 0800 222 3400-01 oder per E-Mail zu.

Bei Fragen erreichen Sie uns selbstverständlich auch telefonisch unter: 0800 055 6446. Wir sind für Sie da - bleiben Sie gesund!
 

-