Jugend forscht: Sonderpreis Gesundheit für Rollstuhl-Erfinder

Uhr | Pressemitteilungen

Myrijam Stoetzer und Paul Foltin aus Duisburg helfen Menschen mit schweren Behinderungen

Jedes Jahr im Februar findet bei ThyssenKrupp Steel in Hamborn der Regionalwettbewerb Duisburg von „Jugend forscht“ statt – seit 35 Jahren. Seit 16 Jahren wird dabei auch der Sonderpreis Gesundheit vergeben, den die Novitas BKK stiftet. In diesem Jahr ging er an Myrijam Stoetzer und Paul Foltin vom Franz Haniel Gymnasium. Die beiden hatten bereits 2015 eine Augensteuerung für einen Rollstuhl vorgestellt mit dem Ziel, schwerstbehinderten Menschen mehr Mobilität zu ermöglichen – und mehr Selbstbestimmung. In der Zwischenzeit haben sie die Erfindung an einem echten Rollstuhl angebracht und die Konstruktion verbessert – vom Notstopp bei Kollisionsgefahr bis zum Sprachcomputer, der die mit dem Auge erteilten Befehle bestätigt. Ihre Software und ihre CAD-Lösungen haben Myrijam und  Paul auf ihrem englischsprachigen Blog kostenlos verfügbar gemacht – weltweit.
„Für diese nachhaltige Verfolgung des Ziels, Menschen zu helfen“, hob Novitas BKK-Vorstand Reiner Geisler gestern bei der Jugend-forscht-Feierstunde hervor, „verdienen Myriam Stoetzer und Paul Foltin den Sonderpreis Gesundheit.“

Ansprechpartner

Harald Stollmeier / E-Mail schreiben
Telefon: 0203 545-9428 / Fax: 0203 545 608-200
Schifferstraße 92 - 100, 47059 Duisburg