Sorgen Sie vor

Extraleistungen für werdende Mütter

Mit dem FLEXCHECK-Startguthaben von 50 Euro profitieren Sie von folgenden Extraleistungen:

Über die Voraussetzungen informieren wir Sie gerne persönlich. Das FLEXCHECK-Startguthaben können Sie durch die Kombination mit weiteren Bausteinen noch deutlich erhöhen. Sprechen Sie uns einfach an!

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und Ultraschall

Die Novitas BKK übernimmt die Kosten, die für die Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft anfallen. Auch regelmäßige Ultraschalluntersuchungen gehören zu unserem umfassenden Vorsorgeprogramm. Ihre regelmäßige Schwangerschaftsvorsorge belohnt die Novitas BKK mit 20 Euro. Sobald die Schwangerschaft festgestellt wurde, erhalten Sie den Mutterpass. Diesen Pass sollten Sie nun bis zum Ende der Schwangerschaft mit sich führen. Hier werden alle Vorsorgeuntersuchungen und eventuelle Merkmale einer Risikoschwangerschaft vermerkt. Das Vorsorgeprogramm in der Schwangerschaft umfasst zwölf bis dreizehn Vorsorgeuntersuchungen. Zu Beginn finden sie alle vier Wochen statt. Während der letzten zwei Monate vor dem errechneten Termin verkürzt sich der Zeitraum zwischen den einzelnen Vorsorgeuntersuchungen auf 14 Tage.

Die Vorsorgeuntersuchungen können auch von einer Hebamme durchgeführt werden. Ihr Arzt sollte jedoch zuvor einen normalen Verlauf der Schwangerschaft ohne Komplikationen bzw. Risikofaktoren feststellen.

Arznei-, Verband- und Heilmittel

Für Arznei-, Verband- und Heilmittel, die Ihnen Ihr Arzt aufgrund von Schwangerschaftsbeschwerden oder im Zusammenhang mit der Entbindung verschreibt, müssen Sie keine Zuzahlungen leisten.

Welche Medikamente Ihnen oder Ihrem Baby schaden könnten, darüber gibt die Online-Datenbank Arzneimitteltherapiesicherheit in Schwangerschaft und Stillzeit Auskunft..

Laboruntersuchungen

Wenn die medizinischen Voraussetzungen gegeben sind, können Sie bereits während der Schwangerschaft eine Vielzahl von Laboruntersuchungen und Tests vornehmen lassen, zum Beispiel die Bestimmung der Blutgruppe und des Rhesusfaktors, einen Röteln- oder Hepatitistest oder einen freiwilligen HIV-Antikörpertest. Für Risikoschwangerschaften gibt es darüber hinaus besondere Untersuchungen.

Test auf Schwangerschaftsdiabetes

Der Test wird zwischen dem sechsten und dem siebenten Schwangerschaftsmonat bei Ihrem Gynäkologen durchgeführt und über Ihre Krankenversicherungskarte abgerechnet.

Spezialprogramme für Schwangere

Mit „Hallo Baby“ und „BabyCare“ haben wir für Schwangere zwei erstklassige Programme, die das Risiko von Frühgeburten mindern. So können Sie die Schwangerschaft unbeschwerter genießen.

BabyCare

Ein Team von Ärzten und Wissenschaftlern an renommierten Frauenkliniken in ganz Deutschland haben ein Programm zur Verringerung von Komplikationen im Verlauf der Schwangerschaft entwickelt. Sein Name: BabyCare - für das Kind sorgen.

Das Ziel von BabyCare ist es, Ihnen durch Aufklärung und Information sowie durch eine fundierte individuelle Analyse Ihrer Lebensgewohnheiten mögliche Risiken während der Schwangerschaft aufzuzeigen. So können Sie Risiken selbst verringern und bestenfalls ganz vermeiden. Die Novitas BKK bietet schwangeren Frauen bis zur 20. Schwangerschaftswoche, die bei uns versichert sind, BabyCare mit vier Bausteinen an:

Je früher in der Schwangerschaft Sie sich mit Hilfe von BabyCare fundiert und umfassend informieren, um so mehr können Sie und Ihre Familie davon profitieren.

Sie sind selbst, oder über Ihren Ehepartner bei uns versichert? Dann bestellen Sie gleich Ihr individuelles BabyCare-Paket bei unserer Mitarbeiterin Anja Pickmann. Sie erreichen Frau Pickmann telefonisch unter 04821 1482 421 oder per E-Mail.

Weitere Informationen zu dem Programm erhalten Sie auf der Homepage von BabyCare, aber auch bei Ihrem betreuenden Arzt und bei Ihrer Hebamme. Wichtig: Das BabyCare-Programm ist nur für Frauen bis zur 20. Schwangerschaftswoche geeignet.

Hallo Baby

Schwangere Frauen können an dem Programm „Hallo Baby“ teilnehmen, das in vielen Bundesländern angeboten wird. Ziel des Programms: Es soll die Zahl der Frühgeburten senken.

Rund neun Prozent der Geburten finden vor der 37. Schwangerschaftswoche statt. Die Überlebenschancen und Entwicklungsmöglichkeiten von Frühgeburten haben sich durch den medizinischen Fortschritt zwar wesentlich verbessert, dennoch ist es Ziel des Programms „Hallo Baby“, die Frühgeburtenrate weiter zu senken.

Rund 70 Prozent aller Frühgeburten werden durch aufsteigende Genitalinfektionen ausgelöst. Bei „Hallo Baby“ lernen werdende Mütter mit einem ph-Wert-Testhandschuh umzugehen und ihre Daten selbst zu erfassen. Treten erste Veränderungen des ph-Wertes auf, die auf eine Infektion hinweisen, kann schnell und rechtzeitig eingegriffen werden.

Diese zusätzlichen Leistungen sind kostenlos:

Wenn das Baby den errechneten Geburtstermin nicht abwarten kann und vor der 37. Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblickt, werden die Schwangeren von ihrem Frauenarzt in ein Krankenhaus eingewiesen, das sich auf die Betreuung von Frühgeburten spezialisiert hat.

Wenn Sie schwanger sind und an dem Programm „Hallo Baby“ teilnehmen möchten, sprechen Sie uns an. Ihr persönlicher Kundenberater in unseren Geschäftsstellen oder an der gebührenfreien Service-Nummer 0800 6648233 sagen Ihnen, wie es geht. Bitte sprechen Sie auch mit Ihrem behandelnden Frauenarzt darüber.