Wir helfen Steuern sparen

Profitieren Sie von den Neuregelungen des Bürgerentlastungsgesetzes. Durch die Einführung können die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung ab 01.01.2010 steuerlich stärker berücksichtigt werden. Sie als Steuerzahler können von der Änderung nur profitieren, wenn die Datenübermittlung an das Finanzamt elektronisch erfolgt. Es entsteht kein zusätzlicher Aufwand für Sie.

Was müssen Sie tun?

  • Sind Sie zum 01.01.2010 oder später Mitglied der Novitas BKK geworden? Dann benötigen wir Ihre schriftliche Zustimmung sowie Ihre Steuer-Identifikationsnummer, kurz: Steuer-ID. Einen Vordruck finden Sie hier. Falls Ihnen die Steuer-ID nicht vorliegt, fordern wir sie - mit Ihrer Einwilligung - gern direkt beim Bundeszentralamt für Steuern an. Sie haben die Möglichkeit eine erteilte Zustimmung schriftlich zu widerrufen. Ein Widerruf ist grundsätzlich nur vor Beginn eines Beitragsjahres möglich, für das die Einwilligung nicht mehr gelten soll. Er hat keine Auswirkung auf bereits übermittelte Daten
  • Wenn Sie bereits vor dem 01.01.2010 bei der Novitas BKK versichert waren, müssen Sie sich um nichts kümmern. Die Novitas BKK erfragt Ihre Steuer-ID und übermittelt die Beitragsdaten an die Finanzbehörden, ohne dass es einer gesonderten Zustimmung bedarf. Der Gesetzgeber setzt hier die Einverständnis Ihrerseits voraus.

Alle wichtigen und nützlichen Fakten zum Bürgerentlastungsgesetz finden Sie hier.